Wort zur Woche in der Stadtpost Neu-Isenburg

Pastor Ralf Weidner war turnusgemäß wieder an der Reihe, das Wort zur Woche zu schreiben. Diesmal befasst er sich mit dem Grauen und Bunten in unserem Leben.
Stadtpost vom 13.06.2019

Werbeanzeigen

Open-Doors Festival Gottesdienst

Was braucht ein Festival, damit es zu einem besonderen Festival wird? Einen Gottesdienst! Dieser Feststellung nehmen wir uns auch in diesem Jahr gerne an und feiern Gottesdienst auf der Bühne vor der Hugenottenhalle am
21.Juli 2019 um 12 Uhr auf der großen Bühne vor der Hugenottenhalle.
Wir freuen uns auf viele Besucher und drei wunderbare Tage in Neu-Isenburg im Zeichen der Musik.
Link zum Festival

Wort zur Woche in Neu-Isenburg

Seit Dezember 2018 gibt es wöchentlich in der Stadtpost Neu-Isenburg die Rubrik: Wort zur Woche. Hier schreiben turnusgemäß PfarrerInnen, Priester und GemeindemitarbeiterInnen einen geistlichen Impuls. Am 07. Februar 2019 wurde erstmalig der Beitrag von Ralf Weidner gedruckt. Für alle die keine Printausgabe erhalten, hier der Artikel zum Nachlesen. Wer die gesamte Stadtpost online nachlesen möchte, kann dies unter folgendem Link:
Stadtpost von 07.02.2019 online

Hallo im Jahr 2019

Liebe Mitglieder, Freunde und Interessierte der Stadtmission Neu-Isenburg.

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage. Auch in diesem Jahr werden wir wieder Gottesdienste feiern, Gemeinschaft leben, mit Gott unterwegs sein. Begonnen hat das Jahr mit einem Gottesdienst, in dem die Jahreslosung für 2019 im Mittelpunkt stand:

Suche Frieden und jage ihm nach!
Psalm 34,15

Falls Sie die Predigt nochmal lesen möchten, finden sie diese unter dem folgenden Link:
Predigt Jahreslosung

Besonders weisen wir auf unsere Veranstaltungen im Rahmen der Allianzgebetswoche hin. Diese begehen wir gemeinsam mit der Christusgemeinde Neu-Isenburg:

  • Mittwoch, 16.01.2019, 20 Uhr, Gebetsabend, Stadtmission, Stoltzestrasse 3, Neu-Isenburg
  • Sonntag, 20.01.2019, 10 Uhr, Gottesdienst, Christusgemeinde, Wilhelm-Leuschner-Straße 72, Neu-Isenburg

Gemeindefreizeit in Lachen

Lachen ist eines der wichtigsten emotionalen Ausdrucksverhalten das vor allem in der Gemeinschaft mit anderen seine Wirkung entfaltet. Lachen ist auch in der Pfalz, wobei der Name in dem Fall nichts mit emotionalen Ausdrucksverhalten zu tun hat. Es handelt sich schlicht um eine alte Bezeichnung für „kleines Gewässer“. Ein kleines Gewässer haben wir bei der diesjährigen Trockenheit zwar nicht gefunden, aber das Diakonissenmutterhaus in Lachen.
Ziel unsers diesjährigen Gemeindewochenendes.
Lachen war wunderbar! Hervorragend untergebracht, Gastfreundschaft vom Feinsten und ganz viel Gemeinschaft. All das gab es am Wochenende für die diesjährigen Teilnehmer. Leider hatten wir auch krankheitsbedingte Absagen, deshalb auf diesem Weg an unsere erkrankten Geschwister gute Besserung. Für die Teilnehmer hielt das Wochenende alles bereit, was man sich nur wünscht. Gemeinsam gesungen, gebetet, geredet, gegessen und gelacht. Dazu das nahe Neustadt an der Weinstraße besichtigt und die Ruhe im Umfeld des großen Areals genossen. Alles in allem ein Wochenende für das wir dankbar sind in jeglicher Hinsicht. Wenn es für das Wochenende ein wirklich zutreffendes Wort aus der Bibel gibt, dann das folgende aus dem Buch des Predigers:
Darum soll sich der Mensch an die Freude halten. Er soll essen und trinken und sich freuen; das ist das Beste, was er bekommen kann unter der Sonne“.

Besondere Ereignisse 2018

Besondere Ereignisse werfen Ihre Schatten. Im Frühjahr beziehungsweise Sommer dieses Jahres, haben wir neben unserem „normalen“ Gemeindealltag zwei Ereignisse im Blick.
Pfingsten
An Pfingsten sind wir in der Schlosskirche Philippseich. Ralf Weidner hat den Predigtdienst übernommen, und deshalb findet unser diesjähriger Gottesdienst an Pfingsten, am 19. Mai um 18 Uhr vor Ort statt. Informationen hierzu sind unter folgendem Link online:
Schlosskirche Philippseich

Ende Juli ist es in Neu-Isenburg wieder soweit. Ein ganzes Wochenende lang wird die Stadt zur „Musikhauptstadt Hessens“. An drei Tagen stehen über 60 Bands aller denkbaren Musikrichtungen auf den zahlreichen Bühnen. Den Festivalgottesdienst richtet zur dritten Mal unsere Gemeinde aus. Termin ist der 22. Juli um 12 Uhr auf der Bühne vor der Hugenottenhalle. Das Programmheft wird bis Ende April in gedruckter Form vorliegen. Es steht aber auch jetzt schon online zur Verfügung. Auf Seite 76 ist der Bericht über unsere Gemeinde. Hier der Link zum Programm:
Programmheft